Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

14jährige bei Bahnunfall getötet

Im Auto der Großeltern sitzend ist eine 14 jährige an einem unbeschrankten Bahnübergang in Espelkamp getötet worden. Am Steuer des Autos saß gestern am frühen Abend die Großmutter. Die 71 jährige hatte den Bahnübergang überqueren wollen, obwohl eine Eurobahn nahte. An dem Bahnübergang wird seit Wochen gebaut. Während der Überfahrt des Zuges war der Übergang gestern mit einem Flatterband, einer roten Warnleuchte und einem Bahnübergangsposten gesichert. Warum die 71 jährige trotzdem weiterfuhr ist noch unklar. Sie selbst und ihr 79 jähriger Mann wurden durch den Zusammenstoß mit der Eurobahn ebenfalls verletzt. Die Bahnstrecke Rahden-Bielefeld war nach dem Unfall wurde für etwa drei Stunden gesperrt. Fahrgäste wurden nicht verletzt. Sie wurden mit Taxen vom Unfallort weggebracht.