Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

48jähriger wegen Totschlags verurteilt

Ein 48jähriger Mann aus Bielefeld ist heute wegen Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von 6 Jahren und 6 Monaten verurteilt worden. Das Landgericht Bielefeld sah es als erwiesen an, dass der Mann im Mai dieses Jahres seinen Bekannten mit einem Schnitt durch die Kehle getötet hat. In der Nacht auf den 11. Mai hatten er und sein Bekannter gemeinsam in dessen Wohnung Alkohol getrunken. Dann soll es zum Streit gekommen sein, in dem soll der Getötete die Ehefrau des Bielefelders beleidigt haben, der griff daraufhin zum Messer. Das Gericht sprach dem Verurteilten einen Hang zu Gewalt unter Alkoholeinfluss zu. Deshalb wurde auch die Unterbringung in einer Entziehungsklinik im Anschluss an die Haftstrafe angeordnet.