Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

7.000 Euro Strafe für den DSC

Der DSC Arminia muss 7.000 Euro zahlen, weil sich einige Anhänger in drei Spielen unsportlich verhalten haben. Diese Strafe hat jetzt das Sportgericht des Deutschen Fußball Bundes ausgesprochen. Beim Pokalspiel gegen Leverkusen wurden Bayer-Spieler beim Warmlaufen mit Gegenständen beworfen und bei den Auswärtsspielen auf St. Pauli und beim FSV Frankfurt wurden im Arminen-Block mehrere Feuerwerkskörper gezündet. Arminia hat gegen die Urteile keinen Einspruch eingelegt, sie sind damit rechtskräftig. Arminias Geschäftsführer Marcus Uhlig sagte, im Fall einer erfolgreichen Einzeltäter-Ermittlung werde man nicht zögern, Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Er appellierte an die Fans, in Zukunft auf Pyrotechnik und Wurfgeschosse zu verzichten.