Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

A2 soll achtspurig werden

Täglich fahren bis zu 100.000 Fahrzeuge über die A2 zwischen Bielefeld und Hannover. Das ist der Grund dafür, warum die Autobahn achtspurig ausgebaut werden soll. Das haben das Land Nordrhein Westfalen und Niedersachsen beantragt. Die Länder haben diese Pläne für den  Bundesverkehrswegeplan angemeldet. Das betrifft das Stück zwischen Bielefeld bis zur Grenze nach Sachsen-Anhalt. Die Umsetzung allein auf niedersächsischem Gebiet würde fast 2,5 Milliarden Euro kosten. Das hat das Verkehrsministerium in Hannover ausgerechnet. Beide Länder erwarten aber, dass in Zukunft noch mehr Autos und LKW über die Autobahn rollen werden, deswegen müsse sie entlastet werden. Getestet wird das bereits in ein paar Wochen. Zwischen Hannover und Lehrte soll dann der Standstreifen als vierte Spur mitbenutzt werden.