Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Ärztekammer begrüßt Rauchverbot

Die Ärztekammer Westfalen-Lippe begrüßt das  Nichtrauchergesetz, das das rot-grüne Kabinett beschlossen hat. Besonders positiv sei, dass Kinder und Jugendliche besser vor dem Rauchen geschützt würden. 
Das ist ein wichtiger Schritt für einen konsequenten Schutz vor den krank machenden Folgen des Rauchens, aktiv wie passiv, sagte der Präsident der Ärztekammer, der Bielefelder Theodor Windhorst.  Gerade ein Rauchverbot an Schulen und auf Kinderspielplätzen wirke nicht nur durch rauchfreie Luft positiv, sondern erzwinge auch das wichtige vorbildliche rauchfreie Verhalten. „Rauchen ist uncool, das muss die Devise sein“, so Windhorst weiter. Durch das neue Rauchergesetz soll es auch in Kneipen keine Ausnahmen durch sogenannte Raucherclubs geben. Dem Gesetzentwurf muss der Düsseldorfer Landtag noch zustimmen, Ende des Jahres könnte das Gesetz in NRW in Kraft treten.