Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

AKW Grohnde wieder am Netz

Das Atomkraftwerk Grohnde wird seit Samstagabend wieder hochgefahren. Das Umweltministerium Niedersachsen gab dafür jetzt  grünes Licht. Der Meiler, der zu 17 Prozent den Stadtwerken Bielefeld gehört, wurde im April routinemäßig abgeschaltet. Dabei wurden einige Schäden festgestellt. Neben einem defekten Generator, waren auch mehrere sogenannte Drosselkörper beschädigt. Sie regulieren die Wassermenge, die zum Kühlen der Anlage durch das AKW fließt. Weil die Anti-Atom-Initiative von Mängeln bei Reparaturarbeiten erfahren haben will, hatte das niedersächsische Umweltministerium einen Neustart zuerst gestoppt. Der TÜV sah das anders und bestätigte E.ON am Freitag, alles ordnungsgemäß durchgeführt zu haben. Das Energieunternehmen kündigte vor dem Wochenende an, das AKW notfalls per Gerichtsbeschluss wieder hochfahren zu wollen. Seit Samstag ist Grohnde wieder am Netz.