Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Anklage im Fall Lügde erhoben

Im Fall des massenhaften sexuellen Missbrauchs von Kindern auf einem Campingplatz in Lügde hat die Staatsanwaltschaft Detmold Anklage gegen zwei Hauptbeschuldigte erhoben. Dies bestätigte das Landgericht Detmold auf Anfrage von Süddeutscher Zeitung. Das Gericht werde die Anklageschrift den Angeschuldigten jetzt zustellen und um Stellungnahme bitten,  sagte ein Gerichtssprecher am Abend. Dann werde geprüft, ob die Anklage zur Hauptverhandlung zugelassen werde. Ein 56-Jähriger und ein 33-Jähriger werden beschuldigt, über viele Jahre hinweg auf einem Campingplatz mehr als 40 Kinder missbraucht und dabei gefilmt zu haben.