Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Anklage wegen Schwertangriffs

Vor dem Bielefelder Landgericht beginnt heute der Prozess gegen einen 39jährigen Bielefelder. Der Mann soll im März dieses Jahres versucht haben, seinen Mitbewohner mit einem Schwert zu töten. Der Angeklagte soll unter einer Psychose leiden, die unter anderem dafür gesorgt hat, dass der 39jährige Ende März Stimmen hörte. Die befahlen ihm seinen Untermieter anzugreifen und zu töten. Angeblich hatte er den Putzplan nicht eingehalten. Bei der Attacke mit dem Schwert war es dem Untermieter gelungen sich mit Hilfe eines Stuhls zu wehren. Sein Angreifer ließ schließlich von ihm ab. Wegen der Psycho verlangt die Staatsanwaltschaft heute neben der Strafe auch die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus.