Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Anlieger vom Brodhagen unterliegen

Die Anwohner der Straße Am Brodhagen wehren sich gegen die erhobenen Beiträge für den Straßenausbau durch die Stadt. In dem Streit konnten die Kläger jetzt vor dem Verwaltungsgericht Minden nur einen Teilerfolg verbuchen. Nachdem eine Einigung gescheitert war, musste das Gericht entscheiden. Und das gab den Klägern nur in einem Punkt Recht. Demnach wurde das Grundstück der BTG am Brodhagen in der Berechnung der Stadt nicht richtig berücksichtigt. Der Sportverein soll deshalb entsprechend mehr und die anderen Anlieger weniger für den Straßenausbau zahlen. Die Anwohner werden laut Urteil aber nicht von den Kosten befreit. Sie hatten sich unter anderem auf einen Vertrag von 1928 berufen. Die Anwälte der Kläger schließen eine Berufung jetzt nicht aus.