Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Anwälte sehen in der Tat einen Betrug

Die Staatsanwaltschaft hält eine Strafe wegen räuberischer Erpressung für schuld- und tatangemessen, die Verteidiger stufen das Ganze als Betrug ein. In einem Prozess vor dem Bielefelder Landgericht haben die Anwälte der vier Angeklagten jetzt größtenteils auf Bewährungsstrafen plädiert, der Staatsanwalt vorher auf Gefängnis. Die Männer sollen einen Versicherungsmakler um fast 1,2 Millionen Euro gebracht haben. Sie spielten ihm vor, in großer Gefahr zu sein. Die Männer waren in dem Prozess bereits geständig. Heute Nachmittag soll es das Urteil geben.