Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Arminia vergibt Matchball um den Klassenerhalt

Arminia Bielefeld hat den ersten Matchball für den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga vergeben. Vor 27.400 Zuschauern in der SchücoArena kam der DSC gegen Borussia Dortmund nur zu einem 2:2 und muss damit weiter um die Erstklassigkeit bangen. In der Tabelle haben die Arminen als Fünfzehnter vor dem letzten Spieltag zwei Zähler Vorsprung vor dem 1.FC Nürnberg. Bis sieben Minuten vor Schluss war die Rettung zum Greifen nah. Da zerstörte ein Freistoß von Frei, der an den Kopf von DSC-Keeper Fernandez prallte und von da ins Bielefelder Tor sprang, alle Euphorie in der SchücoArena. Die Arminen waren durch einen Elfmeter von Marx in Front gegangen (24.), Buckley hatte den 1:1-Ausgleich erzielt (28.) und Wichniarek die erneute Bielefelder Führung geköpft (34.). Weil Nürnberg 0:1 in Berlin verlor, hätte dieses 2:1 für den Klassenerhalt gereicht. Nach dem unglücklichen Eigentor müssen die Arminen nun am letzten Spieltag in Stuttgart gewinnen. Wenn nicht, dürfen die Nürnberger ihr Heimspiel gegen Schalke nicht gewinnen, andernfalls wäre der erneute Bundesliga-Abstieg nicht mehr zu verhindern.