Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Außergerichtliche Einigung zwischen Arminia und Bölstler?

Das Landesarbeitsgericht in Hamm hat für den 22. Januar eine Berufungsverhandlung zwischen Arminia Bielefeld und Manuel Bölstler terminiert. Doch jetzt darf spekuliert werden, dass es zu einer außergerichtlichen Einigung kommen könnte. Denn im Vorfeld der Verhandlung hat Arminia Bielefeld für morgen kurzfristig zu einer Pressekonferenz eingeladen. Auf der wollen sich der Verein und Manuel Bölstler gemeinsam äußern. Und wir kommen nicht in Boxhandschuhen, heißt es dazu von DSC Sprecher Markus Uhlig. Der Termin vor dem Landearbeitsgericht in Hamm soll zur Klärung einer längeren juristischen Auseinandersetzung führen. Manuel Bölstler war 2011 nach dem Abstieg aus der zweiten Bundesliga gekündigt worden. Denn sein bis 2012 laufender Vertrag galt nur für die 1. und 2. Bundesliga. U.a. das wollte Manuel Bölstler juristisch klären lassen und hatte geklagt. Das Arbeitsgericht in Bielefeld hatte in einer ersten Verhandlung entschieden, dass eine Zusatzklausel für den Fall des Abstiegs unwirksam sei. Dagegen hatte der Verein Berufung eingelegt.