Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Bielefelder arbeiten häufiger auch im Alter

Frührente scheint immer unattraktiver zu werden. Das Statische Landesamt hat ausgerechnet, dass immer mehr Menschen zwischen 55 und 64 Jahren noch arbeiten. Die Quote in diesem Bereich ist enorm gestiegen. In Bielefeld um fast 30 Prozent. Konkret in Zahlen heißt das, dass die Altersgruppe 2010 nur zu 41,7 Prozent berufstätig war. 2012 waren es dann aber schon stolze 69 Prozent. Bielefeld liegt damit sogar noch über dem Landesschnitt. In ganz NRW ist die Quote um 22 Prozent gewachsen. „Ein überproportionaler Anstieg“, heißt es vom Land. Diese Entwicklung würde aber auch zu anderen Zahlen passen. In den vergangenen Jahren sei auch die Zahl der Rentner, die noch im Ruhestand jobben, gewachsen.