Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Bielefelder bei der Bundespräsidentenwahl

Die Zustimmung zu Steinmeier im ersten Wahldurchgang gilt als sicher.

Wenn heute Mittag in der Bundesversammlung der Nachfolger von Bundespräsident Joachim Gauck gewählt wird, dürfen auch neun  Bielefelder ihre Stimme abgeben. Neben den heimischen Bundestagsabgeordneten werden sie als Delegierte des Landtags in die Versammlung geschickt.  So sind aus Bielefeld u.a. auch Oberbürgermeister Pit Clausen, die westfälische Präses Annette Kurschus und Frederick Cordes von den NRW-Jusos in der Bundesversammlung mit dabei. Datenschützerin Rena Tangens wurde von der Piraten-Partei in Schleswig Holstein nominiert. Insgesamt dürfen 28 OWLer heute den Bundespräsidenten wählen, darunter z.B. auch der Gütersloher Miele-Chef Reinhard Zinnkann und die Speerwerferin Linda Stahl aus Blomberg. Kurios: Frank-Walter Steinmeier ist Kandidat und – als Bundestagsabgeordneter – Wähler gleichzeitig.