Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Bielefelder Forscher entdecken Gen-Defekt

Biochemiker an der Bielefelder Uni haben nach fast 10 Jahren Forschung eine bisher unerkannte Erbkrankheit entdeckt. An dem Projekt unter der Leitung von Professor Thomas Dierks waren u.a. auch Forscher aus Belgien und den USA beteiligt.   Die Biochemiker haben einen Gendefekt ermittelt, der für die Produktion eines fehlerhaften Enzyms verantwortlich ist. Dieses Enzym baut keine Zuckermoleküle ab – Reste davon lagern sich dann u.a. in Gehirnzellen ein, die daraufhin irgendwann absterben. Bei Tests mit Mäusen zeigten diese Symptome ähnlich einer Demenz-erkrankung bei Menschen. Jetzt wollen die Bielefelder Forscher auch menschliches Zellmaterial untersuchen, eine Therapie mit gezüchteten Enzymen war im Laborversuch bereits erfolgreich. Allerdings gehen die Wissenschaftler davon aus, dass pro Jahr in Deutschland nur 3-4 Menschen mit dieser speziellen Erbkrankheit geboren werden.