Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Bielefelder Professoren unter Korruptionsverdacht

Auch an der Bielefelder Universität stehen offenbar Professoren unter Korruptionsverdacht. Nach Berichten von dem Magazin "Focus" und der "Neuen Westfälischen" haben bundesweit Wissenschaftler gegen Geld Doktortitel verschafft. Es werde gegen rund 100 Professoren ermittelt. Die Korruption soll von dem Institut für Wissenschaftsberatung in Bergisch Gladbach organisiert worden sein.  Nach Angaben der Kölner Staatsanwaltschaft hat das Institut Bestechungsgelder bekommen, um promotionswilligen Akademikern schnell zum Doktortitel zu verhelfen. Von Summen zwischen 4.000 und 20.000 Euro ist die Rede. Unter den Verdächtigen seien Honorar-Professoren aus allen Fachbereichen, von Medizin über Jura bis hin zu Wirtschaftswissenschaften, so die Staatsanwaltschaft. So sind laut Neue Westfälische auch ungeeignete Doktoranden zu ihrem Titel gekommen. Neben Bielefeld sollen unter anderem auch Hochschulen in Tübingen, Hamburg, Hannover, Köln und Berlin von dem Korruptionsverdacht betroffen sein.