Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Bielefelder Wissenschaftler erforschen Erbkrankheit

Forschern der Uni Bielefeld ist ein Durchbruch bei der Erforschung der Erbkrankheit ARVC gelungen. Dabei handelt es sich um eine tödliche Herzmuskelerkrankung. Mit Nano-Technik haben Forscher jetzt den möglichen Grund entdeckt:In Hautzellen der betroffenen Patienten konnten die Wissenschaftler eine besondere Versteifung der Zellkerne feststellen. Gerade der permanent aktive Herzmuskel könnte diese Versteifung nicht vertragen. ARVC ist eine besonders heimtückische Erbkrankheit, da die Gefahr eines plötzlichen Herzversagens permanent besteht. Gerade männliche Patienten seien von der Krankheit betroffen berichten die Forscher. Das wissenschaftliche Team besteht aus Biophysikern der Uni Bielefeld und Medizinern vom Herz-Diabetes-Zentrum Bad Oeynhausen. ARVC ist vor allem in Kanada verbreitet. Die Forscher gehen aber davon aus, dass auch Europäer öfter an der Krankheit leiden als bekannt.