Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Brandschutz für die Haltestelle

In der Stadtbahnhaltestelle Hauptbahnhof wird jetzt der Brandschutz auf den neuesten Stand gebracht. In der übernächsten Woche beginnt der Einbau von sogenannten "Rauchschürzen" - sie sollen verhindern, dass sich im Feuerfall gefährlicher Rauch auf die Fluchtwege und Treppen ausbreitet. Gesteuert wird ihr Einsatz automatisch über eine neue Brandmeldeanlage. Ähnlich wie Rollos werden diese mobilen Rauchschürzen unter den Decken der drei unterirdischen Ebenen der Haltestelle montiert - bei Feueralarm fahren sie herunter und halten die giftigen Schwaden so lange wie möglich zurück. Bei einem Brand kommen 80% der Opfer nicht durch die Flammen, sondern durch den Rauch zu Schaden. Die Arbeiten in der Stadtbahn-Haltestelle führen zu keinen Beeinträchtigungen von Fahrplan oder Fahrgästen, da teils Nachts gearbeitet wird. Ende September sollen sie beendet sein. Die BBVG, das Amt für Verkehr, moBiel und die Feuerwehr waren an den Planungen beteiligt. Die Kosten liegen bei 500tausend Euro.