Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Demonstrationen erschweren Verkehrs-Situation

In der Bielefelder Innenstadt kommt es heute Nachmittag zu massiven Verkehrsproblemen. Zum einen geht der Leineweber-Markt mit den bekannten Straßensperrungen ins Wochenende, zum anderen finden zwei größere Demonstrationen statt. Um 16 Uhr protestieren die Jesiden im Neuen Bahnhofsviertel gegen die Gewalt gegen Minderheiten in Flüchtlingsheimen. Anlass ist der Angriff von Tschetschenen in der Nähe des Oldentruper Hofs. Davor schon zieht die alevitische Kultusgemeinde mit hunderten Anhängern durch die City.Um 14.30 Uhr versammeln sich die Demonstranten in der Fußgängerzone vor C & A und ziehen von dort über die Feilen-, Mindener- und Elsa-Brändström-Straße zum Oberntorwall. Auf dem Jahnplatz soll im Anschluss eine zehnminütige Kundgebung stattfinden, danach ziehen die Aleviten weiter bis zum Hauptbahnhof. Der Protestzug über den Leinewebermarkt findet laut Polizei unter besonderen Auflagen statt – so müssen die Demonstranten einzelne Flächen und Wege frei halten.