Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Diskussion über Schulanfangszeiten

Um den Bielefelder Haushalt weiter zu entlasten, ist jetzt eine alte Idee wieder zum Leben erwacht. Aktuell wird darüber diskutiert, die Anfangszeiten des Schulunterrichts zu entzerren. Dadurch könnte bei Bus und Bahn massiv Geld eingespart werden. Es gehe um eine hohe sechsstellige Summe sagte Oberbürgermeister Clausen im Radio Bielefeld Interview. Allerdings bedeuteten andere Unterrichtszeiten auch für die Familien und Schulen eine enorme Umstellung. Das müsse gegeneinander abgewogen werden, so Clausen. Zur Entzerrung der Schulanfangszeiten gebe es ein aktuelles Gutachten, das aber noch nicht öffentlich sei. Konkret könnte in einigen Bielefelder Schulen der Unterricht um sieben Uhr, in anderen um acht und in wieder anderen erst um neun neun Uhr beginnen. So müssten wesentlich weniger Busse eingesetzt werden, als jetzt zu den Stoßzeiten.