Responsive image

on air: 

Dirk Sluyter
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Einfluss von Genen und Umfeld fast gleich

Zu einer Langzeitstudie der Uni Bielefeld liegen jetzt erste Zwischenergebnisse vor. Demnach sind die Gene und das Umfeld gleichermaßen für die Entwicklung junger Menschen verantwortlich. Je älter wir werden, desto mehr werden wir allerdings von unserer DNA geleitet. Dabei seien Gene wichtig für die Intelligenzbildung, bedeutsam sei aber auch die vorentscheidende Einstufung in Schullaufbahnen und damit der Weg, der durch die Bildung und Herkunft der Eltern geprägt sei. Die Studie kommt außerdem zu dem Ergebnis, dass Kinder aus Familien mit hohen Bildungsabschlüssen tendenziell eher sozialdemokratische oder linke Parteien bevorzugen würden. An der 2014 gestarteten Studie nehmen 4.000 Zwillingspaare und Angehörige teil.