Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Erneuter Zwischenfall an Hundewiese Stiftsmühle

Die Sicherheit an der Hundewiese Stiftsmühle steht erneut in der Diskussion. Auf dem Park-Gelände zwischen Jöllenbeck und Schildesche hat es laut Westfalen-Blatt wieder einen Zwischenfall gegeben. Ein Hund ohne Leine hatte am Nikolaustag den Hund einer Spaziergängerin tödlich verletzt. Eine 45-jährige Bielefelderin spazierte mit ihrem angeleinten Spitz durch den südlichen Parkteil. Mehrere Augenzeugen konnten dann sehen, wie ein großer Dobermann-Mischling aus Richtung Hundewiese angerannt kam. Er soll sich dann in dem Spitz verbissen haben, was für das Tier tödlich endete. Für andere Hundehalter ein weiterer Beleg dafür, dass die Freilauffläche an der Stiftsmühle besser gesichert werden müsste. Diskutiert wird darüber schon länger – spätestens aber seit Ende September, als sich ein 90-jähriger Mann bei einem Unfall tödlich verletzt hatte. Ihm waren unangeleinte Hunde vors Fahrrad gelaufen.