Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Erster Prozesstag

Am ersten Prozesstag wegen Totschlags vor dem Bielefelder Landgericht hat sich der Angeklagte zwar geäußert – an das entscheidende Geschehen hat er nach seiner Aussage aber keine Erinnerung mehr. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass er einen Mann erschossen hat. Im März sollen drei Männer dem Angeklagten in Heepen aufgelauert  und den 39jährigen dann verprügelt haben. Als die Männer von ihm abließen, soll der Angeklagte dann seine Angreifer am Schelpmilser Weg verfolgt haben. Dann habe er einen von ihnen gezielt erschossen, so die Staatsanwaltschaft. Der 39jährige sagte aus, er habe durch einen Schlag auf den Kopf keine Erinnerung mehr an das weitere Geschehen in der Nacht. Hintergrund der Tat könnte laut Staatsanwaltschaft  eine Konkurrenz im Rotlichtmilieu sein.