Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Familienstreit in Gütersloh eskaliert

In Gütersloh ist ein Familienstreit eskaliert. Wie die Polizei mitteilt, hatte eine Zeugin die 110 gewählt, weil ein 43-jähriger Syrer mit Fäusten auf seine 18-jährige Tochter eingeschlagen haben soll. Laut Zeugin hat er ihr auch an den Haaren gezogen und eine brennende Zigarette in ihrem Gesicht ausgedrückt. Beim Eintreffen der Polizei stritt der Vater die Tat ab. Als die Beamten die junge Frau aus dem Haus heraus begleiten wollten kam es dann zur Eskalation. Der Mann und sein 15-jähriger Sohn beschimpften die 18-jährige und machten mit Gesten deutlich, sie töten zu wollen. Einem Polizisten gelang es schließlich die Frau aus dem Haus zu bringen. Daraufhin griffen Vater und Sohn und drei weitere Mitglieder der Familie die Beamten an. Erst Pfefferspray, Gewalt und weitere Einsatzkräfte konnten die Situation unter Kontrolle bringen. Das 18-jährige Opfer wurde ärztlich versorgt und an einen sicheren Ort gebracht. Gegen den 43-jährigen Haupttäter und seinen Sohn wird ermittelt.