Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

(Fast) alles neu in und an der Oetkerhalle

In der Oetkerhalle und an der Oetkerhalle in Bielefeld soll sich in Zukunft einiges ändern. Das sieht ein aktuell erarbeitetes Handlungskonzept vor. Zum einen soll die inhaltliche Ausrichtung eindeutiger auf das Profil eines Konzerthauses ausgelegt werden. Ab Januar 2018 ist Theater-Intendant Heicks für die künstlerische Leitung verantwortlich. Und das Erscheinungsbild im Inneren soll modernisiert werden, mit einem neu gestalteten Foyer, neuer Gastronomie und auch neuer Bühne und Technik. Zum Bürgerpark hin ist mittelfristig auch ein Anbau an der Oetkerhalle möglich. Das Haus steht allerdings unter Denkmalschutz.

Werkzeugbauer DMG Mori mit starken Einbußen
Trotz Corona-Krise hat der Bielefelder Werkzeugmaschinenhersteller DMG Mori, ehemals Gildemeister, im ersten Halbjahr schwarze Zahlen geschrieben. Allerdings sei die weltweite Nachfrage nach...
AfD bekommt Millionen aus Porta-Westfalica
Die AfD bekommt unverhofft 14,4 Millionen Euro. So viel vererbt ein verstorbener Ingenieur aus Porta-Westfalica der Partei. Zu seinem Nachlass gehören Immobilien, Bargeld, Autos und viel Gold, dessen...
Erste Corona-Tests bei Arminia Bielefeld
Bevor es ins Training geht, müssen sich die Profis von Arminia Bielefeld auf das Corona-Virus testen lassen. Zwei negative Ergebnisse sind laut des Hygienekonzepts der Deutschen Fußball Liga...
IHK warnt Unternehmen vor einem Schreiben
Die Industrie- und Handelskammer in Bielefeld warnt aktuell vor einem Schreiben, das Unternehmen offenbar in eine Falle locken soll. Es ist mit dem Titel „Kostenbescheid“ versehen und stammt von der...
Statt Bielefeld steht bei Facebook wieder Bielefeldverschwörung
Wieder gibt es bei Facebook Bielefeld nicht. Wieder ist bei Facebook bei vielen Institutionen, Organisationen und Unternehmen aus dem Ort „Bielefeld“, der Ort „Bielefeldverschwörung“ geworden. Sowohl...
Tödlicher Sturz aus dem Telekom-Hochhaus: Ermittlungen gegen drei Beschuldigte
Nach dem tödlichen Sturz eines Arbeiters aus dem Telekom-Hochhaus am Kesselbrink ermittelt die Bielefelder Staatsanwaltschaft jetzt gegen drei Verdächtige wegen fahrlässiger Tötung. Laut NW liegt das...