Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Forscher-Netzwerk arbeitet an Medizin-Stoffen

Das weltbekannte Penicillin, das Krebsmittel Taxol oder auch der Anti-Malaria-Wirkstoff Artemisinin – das alles sind Medikamente, die auf Naturbasis entstanden sind. Ein deutsch-arabisches Forschernetzwerk möchte jetzt weitere diese Stoffe entdecken und arbeitet dafür an der Uni Bielefeld. Die Wissenschaftler kommen aus Tunesien, Ägypten und Deutschland. Um wichtige Wirkstoffe für die Medizin zu finden, analysieren sie Bakterienstämme und isolieren einzelne Stoffe daraus. Danach werden diese auf ihren medizinischen Nutzen untersucht. In dem Forschungsnetzwerk arbeiten die Bereiche Mikrobiologie, organische Chemie und Biochemie zusammen. Gefördert wird es vom Deutschen Akademischen Austauschdienst. Ein weiteres Ziel des Netzwerkes ist es auch die arabischen Kollegen bei ihren Reformbestrebungen an den Universitäten zu unterstützen.