Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Freispruch für Herforder Polizisten

Zwei Herforder Streifenpolizisten sind jetzt vom dortigen Amtsgericht vom Vorwurf der Freiheitsberaubung und Nötigung freigesprochen worden. Sie sollen zwei angetrunkene 18jährige Männer ohne Rechtsgrundlage eingesperrt haben. Die Aussagen der Polizeibeamten hätten nicht widerlegt werden können, hieß es zur Begründung. Sie hatten u.a. ausgesagt, dass sie den beiden 18jährigen wegen ihres aggressiven Verhaltens einen  Platzverweis erteilt hätten. Als die beiden dann auch noch Fotos von dem Streifenwagen der Beamten gemacht und laut rungestänkert hätten, seien sie in Gewahrsam genommen und aufs Revier gebracht worden. Die Staatsanwaltschaft hatte in ihrem Plädoyer sechs und acht Monate Haft für die beiden Polizisten gefordert. Ob sie gegen den Freispruch in Berufung geht, steht noch nicht fest.