Responsive image

on air: 

Bürgerfunk
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Gefahrguteinsatz in Chemieunternehmen

Mit gut 70 Einsatzkräften ist die Bielefelder Feuerwehr in der Nacht bei einem Gefahrguteinsatz im  Chemieunternehmen Dr. Hesse gewesen. Die Brandmeldeanlage in einem Labor an der Straßen Werningshof hatte Alarm ausgelöst. In Schutzanzügen musste die Feuerwehr dann dort den Strom ausschalten, um ein Heizbecken mit einer überhitzen Nickelsulfat-Lösung herunterzufahren. Damit war die Gefahr entschärft. Verletzt wurde niemand. Die Schadenssumme ist nicht bekannt. 

Arminia ärgert Eintracht, 1:1 zum Saisonauftakt
Bei ihrer Bundesliga-Rückkehr nach elf Jahren hat Arminia Bielefeld einen Punkt geholt. Der DSC erkämpfte sich bei Eintracht Frankfurt ein 1:1. Cebio Soukou brachte die Arminia nach 50 Minuten in...
Neunter Todesfall mit Corona in Bielefeld - fünf Neuinfektionen
Die Stadt Bielefeld meldet am Samstag fünf Corona-Neuinfektionen. Damit steigt die Anzahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Bielefelderinnen und Bielefelder auf 820. Eine 94 Jahre alte Frau...
Autotür geöffnet - Radfahrer leicht verletzt
Eine Autotür hat einen Radfahrer ins Straucheln gebracht. An der Stadtheider Straße hielt am Donnerstagnachmittag ein Taxi. Der Fahrgast öffnete die hintere Autotür als der 21-Jährige auf dem Rad...
Zug-Ausfälle und Schienenersatzverkehr rund um Bielefeld
Samstag und Sonntag müssen Zugfahrer wieder Geduld beweisen. Zwischen dem Bielefelder Hauptbahnhof und Herford fällt die RB61 ab Samstagabend um 21 Uhr bis Sonntag um 13 Uhr aus – laut der Eurobahn...
Arminia spielt auswärts bei Eintracht Frankfurt
Mit einer Menge Vorfreude – trotz der Pokal-Blamage – startet Arminia Bielefeld heute in die neue Bundesliga-Saison. Im Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt kann der Aufsteiger bis auf den verletzten...
Stichwahl: Schon über 63.000 Anträge auf Briefwahl
Auch bei der Stichwahl um das Amt des Oberbürgermeisters wollen viele Bielefelder wieder ihr Kreuzchen vorher per Briefwahl machen. Über 63.000 Anträge auf Briefwahl liegen bei der Stadt bereits vor....