Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Gerhard Weber gibt Vorstandsposten ab

Bei der Gerry Weber AG hat Vorstandschef Gerhard Weber angekündigt, sich Ende Oktober aus dem Tagesgeschäft zurückziehen zu wollen. Der 72-jährige Konzerngründer will dann in den Aufsichtsrat des Hallers Modekonzerns wechseln. 1965 hatte Weber seinen ersten Laden in Versmold eröffnet. 48 Jahre später gehört sein börsennotiertes Unternehmen zu den ganz Großen in der deutschen Damenoberbekleidungsbranche. Die Gerry Weber AG konnte im vergangenen Geschäftsjahr einen Rekordumsatz von 852 Millionen Euro erzielen und peilt im aktuellen die Grenze von 900 Millionen an. In Zukunft sollen drei gleichberechtigte Vorstände den Konzern lenken, Webers Sohn Ralf, Arndt Buchardt und Dr. David Frink, der auch im Aufsichtsrat von Arminia Bielefeld sitzt. Der DSC hat Gerhard Weber viel zu verdanken. In der größten Krise der Vereinsgeschichte hatte der 72-jährige Unternehmenschef den Verein vor dem Ruin gerettet.