Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Gerry Weber: Einigung unter Vorbehalt

Beim kriselnden Modekonzern Gerry Weber haben sich Vorstand, Betriebsrat und IG Metall auf Entwurfspapiere für einen  Sanierungstarifvertrag und einen Interessenausgleich grundsätzlich geeinigt. Das hat der Betriebsratsvorsitzende Lutz Bormann der NW bestätigt. Die Einigung stehe aber unter manchem Vorbehalt, weil ihr mehrere Gremien auf beiden Seiten noch zustimmen und noch Gespräche geführt werden müssen. Eine Lösung für das Weihnachtsgeld der Beschäftigten sei im Paket mit eingerechnet, sagte   Bormann weiter. Ob die Einigung tragfähig ist, müssen die nächsten Tagen zeigen. Am Samstag werden die IG-Metall-Mitglieder bei Gerry Weber zur Versammlung eingeladen. Da werde man dann mehr Klarheit darüber haben, ob diese Eingung funktioniere, sagte Bormann dem Blatt.