Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Gerry Weber Open noch hochkarätiger

Bei den Gerry Weber Open könnten ab 2015 noch mehr Topspieler aufschlagen. Das Haller Rasentennisturnier wird dann in die sogenannte 500-Serie hochgestuft. Auch das Preisgeld wird im übernächsten Jahr von 780.000 auf über 1,7 Millionen Euro erhöht. Zudem werden ab 2015 drei statt zwei Wochen zwischen den French Open und Wimbledon liegen, und die Gerry Weber Open werden dann in der mittleren Woche dazwischen ausgetragen. Halles Turnierdirektor Ralf Weber rechnet dadurch mit mehr Topspieler und weniger kurzfristigen Absagen. „In der Woche direkt nach den French Open gab es bisher noch einige Spieler, die eher eine Pause einlegen wollten. Das wird es künftig nicht mehr geben, sagte Weber. Für die kommenden Gerry Weber Open 2014 hat Weber mit dem aktuellen Weltranglistenersten Rafael Nadal, Roger Federer, Mikhail Vouzhny, Nei Niskikori und Tommy Haas bisher fünf Top-20 Spieler verpflichtet.