Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Geständnis im Brandstifter-Prozess

Ein 25-Jähriger hat gestern vor dem Landgericht Bielefeld gestanden mehrere Brandstiftungen und einen Raubüberfall begangen zu haben. Dabei sei er stark betrunken gewesen, sagte der Bielefelder. Laut Anklageschrift hat der Bielefelder bereits vor zwei Jahren auf einem Werkstattgelände in Jöllenbeck einen Ford angezündet und so einen Kettenreaktion ausgelöst: weitere Wagen fingen Feuer. Grund sollen Rachegedanken an seiner Ex-Freundin gewesen sein. Ein halbes Jahr später soll er eine Frau überfallen haben. Die Ermittler kamen ihm auf die Schliche als Anfang des Jahres wieder ein Wagen in Jöllenbeck brannte. Der Prozess wird am 2. Juli fortgesetzt.