Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

GEZ-Gebühren werden für die Stadt teuer

Die Stadt Bielefeld wird durch die Neuregelung der GEZ Gebühren erheblich finanziell belastet. Sie muss jetzt pro Jahr jetzt rund 92.000 Euro bezahlen. Damit steigen die Gebühren um das Dreifache. 
Hauptgrund dafür ist, dass die Gebühr jetzt nach der Anzahl der Betriebsstätten – also Außenstellen der Stadtverwaltung berechnet wird. Davon hat Bielefeld rund 250. Einen Stopp der Zahlungen, wie jetzt in Köln beschlossen,  erwägt Bielefeld aber nicht. Köln zahlt erst einmal nicht, weil die Stadt ermitteln will, für was und wen genau sie wieviel zahlen muss. Sturm gegen die Neuregelung läuft auch die Wirtschaft. Die IHK Ostwestfalen Lippe  kritisiert die teilweise bis zu 10mal so hohen Kosten für Unternehmen.