Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Glück im Unglück bei Zirkus-Unfall

Es war wohl das sprichwörtliche Glück im Unglück – bei seinem Sturz aus schs Metern Höhe hat sich der russische Artist des Circus Krone wirklich nicht schwerer verletzt. Das hat der Circus-Sprecher heute auf Radio Bielefeld-Nachfrage noch einmal bestätigt. Keine Knochenbrüche, nur starke Prellungen, so die Diagnose. Wann der Artist wieder auftreten könne stehe aber noch nicht fest. Nach einer Nacht im Krankenhaus sollte er heute noch einmal untersucht werden. Per Facebook-Video hatte sich der Mann nach seinem Unfall in der gestrigen Abendvorstellung noch in der Nacht aus dem Krankenzimmer gemeldet und gefrotzelt, er warte jetzt "auf einen Gin Tonic".