Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Gregor Moss wird vernommen

Baudezernent Gregor Moss muss sich heute den Fragen der Staatsanwaltschaft stellen. Er wird vernommen, weil er unter dem Anfangsverdacht der Vorteilsnahme steht.

Ihm wird vorgeworfen den Rohbau seines Einfamilienhauses zum Vorzugspreis bekommen zu haben. Außerdem wird gegen einen Architekten und den Vater und Sohn einer Bielefelder Baufirma ermittelt. Das Unternehmen soll die Aufträge für das technische Rathaus und das City-Quartier am Wiesenbad erhalten haben. Im Gegenzug habe es für die Auftraggeber private Leistungen günstiger erbracht. Neben Moos Haus geht es dabei auch um den Pool des Architekten. Oberbürgermeister Pit Clausen nahm Gregor Moss in Schutz, da dieser nicht an der Auftragsvergabe für das Technische Rathaus beteiligt gewesen sei.