Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Großer Nachbesserungsbedarf in Ummeln

Um die geplante Umgehungsstraße in Ummeln auf den Weg zu bringen, gibt es noch einigen Nachbesserungsbedarf. Das ist das Ergebnis des zweitägigen Erörterungstermins. Die zu erwartenden Luftschadstoffe und der Lärmpegel müssen erneut geprüft werden. Auch die Aufstellung von höheren Lärmschutzwänden konnte ein Thema sein. Jens Kronsbein von der Bezirksregierung sagte uns, dass das alles seine Zeit brauchen wird. Viele Ummelner lehnen die geplante B 61 n als Autobahnzubringer zur A 33 weiterhin ab. Rund 200 Menschen kamen zu dem Erörterungstreffen.