Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Haftbefehl nach mutmaßlichem Gasanschlag

Der Mann, der gestern Nachmittag einen Gasanschlag auf Polizisten in einem leer stehenden Haus in Bielefeld geplant haben soll, sitzt in U-Haft. Eine Richterin hat am Mittag gegen den 43jährigen Deutsch-Russen, der keinen festen Wohnsitz hat, Haftbefehl wegen versuchten Mordes und wegen versuchter Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion erlassen. Er soll in dem Haus an der Eckendorfer Straße an der Gasleitung manipuliert haben, als gerade Polizisten wegen eines Einbruchs im Haus waren. Der 43jährige war zunächst mit dem Rad geflüchtet, wurde dann aber am Abend in der Nähe des Tatorts festgenommen.