Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Haftbefehl wegen versuchter Tötung

Gegen die Frau, die vor vier Wochen ihr Baby in Gütersloh ausgesetzt hatte, ist jetzt Haftbefehl wegen versuchter Tötung  in Tateinheit mit Aussetzung eines Kindes erlassen worden. Die Polizei hatte die 38-jährige Leiharbeiterin, die in der Nähe des Fundortes lebt, gestern festgenommen. Sie hat die Tat gestanden und aber bisher kein konkretes Motiv genannt. Die Frau hat bereits zwei erwachsene Kinder. Nach ihren Angaben lehnt der von ihr genannte Kindsvater die Vaterschaft ab. Die Ermittler waren der 38-Jährigen durch Zeugenhinweise auf die Spur gekommen. Andere Heimbewohnerinnen hatten von auffälligen Gewichtsschwankungen bei der Frau berichtet. Sie hatte den Säugling kurz nach der Geburt Mitte Juni in der Gütersloher Innenstadt ausgesetzt. Eine Passantin hatte das Baby nur durch Zufall entdeckt, sonst hätte es die Nacht vermutlich nicht überlebt.