Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Handelsverband ist sauer

Der Bielefelder Einzelhandel ist enttäuscht über die vom NRW-Landtag beschlossene Änderung des Ladenschlussgesetzes. Die Geschäfte in Bielefeld dürfen ab dem kommenden Jahr  nur noch an 11 Sonntagen öffnen. Diese Gesetzesänderung ist eine Katastrophe, sagt Thomas Kunz, Geschäftsführer des Handelsverband Ostwestfalen-Lippe. Denn mit der Beschränkung der verkaufsoffenen Sonntage tritt das Stadtzentrum in eine Konkurrenz mit den einzelnen Stadtteilen. Besonders in der Adventszeit sei Streit vorprogrammiert, denn das Gesetz sieht vor, dass es im Advent nur einen verkaufsoffenen Sonntag für die Innenstadt und einen für die Stadtteile geben darf. Aufgrund der Entscheidung, ist der Einzelhandel vor allem von den Bielefelder Landtagsabgeordneten enttäuscht. Selbst eindringliche Gespräche mit ihnen hätten laut Kunz keine Wirkungen gezeigt.