Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Handwerk klagt über Fachkräftemangel

Die Bielefelder Kreishandwerkerschaft hat ihre aktuelle Konjunkturumfrage unter den Handwerksbetrieben vorgestellt. Demnach ist die Umsatzentwicklung nicht so stark gestiegen, wie in den Vorjahren. Man befinde sich aber weiterhin auf einem hohen Niveau, heißt es in der Umfrage. 
Und auch für das laufende Jahr rechnen nur 15 Prozent der Betriebe mit einem sinkenden Umsatz. Gute Zahlen auch bei den Beschäftigten: Gut 90 Prozent der Unternehmen rechnen für dieses Jahr mit einer gleichbleibenden oder steigenden Mitarbeiterzahl. Es gibt aber auch Probleme im Bielefelder Handwerk: Der Fachkräftemangel verstärkt sich, rund zwei Drittel der Firmen können ihre offenen Stellen nicht mit Fachkräften besetzen – ähnliche Zahlen gibt es auch bei den freien Ausbildungsplätzen. Und der neue Rundfunkbeitrag führt dazu, dass manche Betriebe das Vierfache von dem zahlen müssen, was sie vorher gezahlt haben.