Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Heidenheim vor der Brust

In der Schüco Arena empfängt der Tabellendritte Arminia Bielefeld heute den Tabellensechsten Heidenheim. Der DSC will nach dem Sieg in Wiesbaden nachlegen und gegen eine der Mannschaften von „oben“ gewinnen. Mit Niederlagen in Unterhaching, Münster und gegen Rostock gelang es dem DSC bisher in dieser Saison noch nicht, gegen eine der Mannschaften zu gewinnen, die in der Tabelle weiter oben stehen. Heute stehen die Vorzeichen aber gut, Trainer Stefan Krämer stehen alle Spieler zu Verfügung. Bei der Aufstellung kann er aus dem Vollen schöpfen. Vieles deutet darauf hin, dass die gleiche Startelf aufläuft, wie in Wiesbaden. Heidenheim muss dagegen auf mehrere Leistungsträger verzichten, unter anderem Thurk, Sauter und Wittek.