Responsive image

on air: 

#KLIMASTREIK
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

IGM fordert vernünftigen Kompromiss

Die IG Metall Bielefeld hofft auf einen vernünftigen Kompromiss im Tarifkonflikt. Die Geschäftsführerin der Gewerkschaft, Ute Herkströter, sagt aber auch, falls die Verhandlungen scheitern, könne es in Bielefeld zu mehrtägigen Streiks kommen. Bei uns in der Stadt arbeiten etwa 20.000 Beschäftigte in der Metall- und Elektroindustrie. In der vergangenen Woche beteiligten sich schon mehrere hundert Mitarbeiter von Gildemeister und Gestamp an den 24-stündigen Warnstreiks der IG Metall. Heute will die Gewerkschaft mit den Arbeitgebern im Südwesten auch für den Bezirk Bielefeld weiterverhandeln.