Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Immer weniger Schuldner in Bielefeld

In Bielefeld ist die Anzahl der Insolvenzen zurückgegangen. Damit setzt sich der Abwärtstrend aus dem Vorjahr fort. Das geht aus den Zahlen des statistischen Landesamtes hervor. Im ersten Quartal des Jahres gab es 159 Fälle in denen Schuldner ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen konnten. Im Vergleich zum ersten Quartal 2013 – ist die Anzahl der Insolvenzanträge um 50 gesunken. Das ist ein Rückgang um etwa 24 Prozent. Am häufigsten waren es Privatpersonen die ihre Schulden nicht mehr bezahlen konnten. Und das obwohl die Anzahl der Anträge um fast 30 Prozent zurückgegangen ist – auf 111 Fälle. Bei den Unternehmen waren es 35 Anträge. Alle Forderungen der Gläubiger zusammenaddiert ergibt eine Summe von 18 Millionen Euro. Bielefeld liegt im NRW-Trend.