Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Insgesamt deutlich weniger Einbrüche 2018

Der Albtraum für viele Hausbewohner sind immer noch Wohnungseinbrüche. Die Zahl der Taten ist in Bielefeld allerdings im vergangenen Jahr insgesamt deutlich zurückgegangen. Das hat die NW jetzt aus der Polizeistatistik 2018 ausgerechnet. Demnach gab es mit 495 Taten mehr als ein Viertel weniger Einbrüche im Vergleich zum Vorjahr. In absoluten Zahlen am meisten wurde in Bielefeld-Mitte eingebrochen, kurz dahinter folgt aber schon der Stadtbezirk Heepen, wo es die Braker häufig getroffen hat. Am sichersten laut Polizei wohnte man 2018 in Sennestadt.