Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Jäger sprechen über Jagdgesetz

Gut 3000 Jäger treffen sich um 19 Uhr in der Stadthalle um über die geplante Änderung des Jagdgesetzes zu sprechen. Die rotgrüne Landesregierung möchte ein neues ökologisches Gesetz ins Leben rufen. Dabei sollen unter anderem Jagdarten verboten und die Liste der zum Abschuss freigegebenen Tiere beschränkt werden.
Dann dürften Jäger in NRW keine Totschlagfallen  mehr aufstellen. Die Baujagd auf Füchse und Dachse wird verboten. Außerdem sollen etwa Luchse, Wildkatzen und Greifvögel nicht mehr gejagt und keine Hauskatzen im Wald abgeschossen werden. Für Joachim Krause von der Bielefelder Kreisjägerschaft Hubertus gehen die Gesetzesänderungen zu weit, da sie zum Teil auch eine Gefahr für den Wald und andere Tiere darstellen. Es würde genügen einzelne Punkte zu überarbeiten. Auch die Gegner der Jäger melden sich zu heute zu Wort. Vor der Stadthalle findet um 18 Uhr eine Demo statt.

Aktivisten am Tönnies-Schlachthof
In Rheda-Wiedenbrück am Tönnies-Schlachthof haben Samstagmorgen rund 25 Mitglieder des Bündnisses „Gemeinsam gegen die Tierindustrie“ auf ihre Ziele aufmerksam gemacht. Dafür sind einige von ihnen...
Zahl der aktuell Corona-Erkrankten in Gütersloh sinkt stark
Im Kreis Gütersloh hofft man auf ein Ende des Lockdowns in der kommenden Woche. Und auch die aktuellen Corona-Zahlen geben Hoffnung. Die Zahl der Neuinfektionen ist zwar um 23 gestiegen – auf jetzt...
Haftstrafe nach Messerangriff am Kesselbrink
Das Bielefelder Amtsgericht hat einen 20-jährigen Bielefelder wegen gefährlicher Körperverletzung zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Wie die NW schreibt, hat der syrisch stämmige Mann im Oktober...
Tönnies bleibt weiter geschlossen
Die Fleischfabrik Tönnies in Rheda-Wiedenbrück bleibt vorerst noch zwei Wochen bis zum 17. Juli geschlossen. Das hat die Stadt nach Rücksprache mit dem Kreis Gütersloh und dem Land NRW bekannt...
Weniger Ausbildungsverträge wegen Corona-Krise
In Ostwestfalen ist im Bereich der Industrie- und Handelskammer im ersten Halbjahr die Zahl der Ausbildungsverträge wegen der Corona-Krise um mehr als fünfzehn Prozent zurückgegangen. Man hoffe noch...
Acht neue Coronafälle gemeldet - jetzt 47 Infektionen
Am Freitag wurden von der Stadt acht neue Coronafälle in Bielefeld gemeldet. Drei davon im Zusammenhang mit dem Tönnies-Skandal. Zeitglich gelten im Tagesvergleich fünf Bielefelder mehr als Genesen....