Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Junger Mann stirbt nach ICE-Unfall

Nach dem ein Mann gestern Abend von einem ICE in Gütersloh angefahren und getötet wurde, hat die Polizei weitere Details veröffentlicht. Der 21-Jährige trug eine orangene Warnweste und war Mitarbeiter bei der Deutschen Bahn Netz AG. Er sollte zusammen mit Kollegen Gleisarbeiten durchführen, allerdings zu einem späteren Zeitpunkt. Bei dem tragischen Unglück stand er direkt auf den Schienen mit dem Rücken zum Zug. Die Notbremsung des ICE half nicht mehr. Die Bahnstrecke zwischen Hamm und Bielefeld blieb für einige Stunden voll gesperrt.