Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

JVA Senne zieht Jahresbilanz

In der Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Senne sitzen aktuell 1544 Gefangene im offenen Vollzug. Das entspricht einer Belegung von rund 90%. Trotz insgesamt sinkender Gefangenenzahlen steigt der Anteil von älteren Häftlingen und der von Frauen. Ein Grund dafür ist u.a. auch die steigende Internetkriminalität, hieß es heute bei der Vorstellung der JVA-Bilanz. Hier sinke die Hemmschwelle, unbezahlte Rechnungen führten irgendwann zu ersten Haftstrafen. Insgesamt wurden 2013 knapp 4000 Gefangene neu aufgenommen, etwa ein Drittel davon hat Suchtprobleme. Traditionell hoch ist die Beschäftigungsquote der Anstalt – fast 95% der Insassen gehen arbeiten, die meisten in einem der rund 700 Kooperationsbetriebe in der Region. Die JVA Bielefeld-Senne ist mit ihren 2 Hafthäusern in Ummeln und Senne und 16 weiteren Außenstellen in den Kreisen Gütersloh, Paderborn und Warendorf die größte offene Anstalt Europas.