Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Keine Hilfe für Rollstuhlfahrer

Weil ihm keiner der anderen Fahrgäste zu Hilfe kam, ist ein Rollstuhlfahrer in einer Stadtbahn angegriffen und geschlagen worden. Das 30jährige Opfer fuhr in der Linie 3 und wurde dort von einem Betrunkenen angesprochen. Der Täter forderte von dem Rollstuhlfahrer Geld. Als er das nicht bekam, schlug er dem wehrlosen Mann gegen den Kopf. Dann versuchte er den Rollstuhlfahrer zu durchsuchen. Der 30jährige konnte sich aber erfolgreich wehren. Der Täter stieg dann am Jahnplatz aus. Während des Übergriffs und auch anschließend kam dem Rollstuhlfahrer keiner der vielen Fahrgäste zu Hilfe. Die Polizei hofft jetzt, dass Zeugen zumindest Hinweise auf den Täter geben können. Der Übergriff ereignete sich vergangenen Mittwoch gegen 13.30 Uhr in der Stadtbahnlinie 3 Richtung Innenstadt ab der Haltestelle Hartlager Weg.