Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Keine Rettungsgasse - Rettungskräfte müssen zu Fuß über die A 33

Auf der A 33 bei Paderborn Zentrum Richtung Bielefeld hat es am Mittag einen schweren Unfall gegeben. Wegen so wörtlich „rücksichtsloser Autofahrer“ mussten Rettungskräfte zu Fuß zur Unfallstelle laufen, weil eine Rettungsgasse fehlte. Das schreibt die Paderborner Feuerwehr auf ihrer Facebookseite. Damit die Verletzten in Krankenhäuser transportiert werden konnten, mussten Leitplanken aufgetrennt werden. Feuerwehrleute mussten Autos sogar selbst beiseite schieben, um eine Gasse zu bilden. Bei einem Stau auf mehrspurigen Straßen sind alle Autofahrer verpflichtet, die Rettungsgasse freizumachen. Sie wird immer zwischen dem linken und den übrigen Fahrstreifen gebildet.