Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Keine Sicherheitsteams im Zug

Die Sicherheitsteams, die zwischen Bielefeld und Hamm in den Nahverkehrszügen eingesetzt werden sollte, wird es nicht geben. Grund sind die zu hohen Kosten, teilte der NWL mit. Wie das WB schreibt, sei für die zweijährige Projektphase ein Mehrbedarf von 2,3 Millionen Euro errechnet worden, bei einem Gesamtvolumen von 4,9 Millionen Euro. Ein weiterer Grund für das Aus der Sicherheitsteams: eine Befragung der Fahrgäste und Zugbegleiter habe ergeben, dass sich 96 Prozent der Fahrgäste in den Zügen sicher fühlen.